Veranstaltung- und Seminararchiv

28.05.2016 10:00 -17:00

Verteidigung in der Revision

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, 

 

wir laden ein zu einem Fortbildungsseminar:

 

Verteidigung in der Revision

 

Referenten: RA Dr. Ali B. Norouzi, Berlin

                      RiBGH a. D. Wolfgang Pfister, Karlsruhe

 

am Samstag, den 28.05.2016, 10:00 - 17:00 Uhr,

in Hannover, Novotel, Podbielskistr. 21 - 23

 

Themenübersicht:

Die Revision in Strafsachen gilt manchen Strafverteidigern als "schwarze Magie", anderen erscheint sie als ein nahezu aussichtsloses Unterfangen. Beides sind verzerrte Wahrnehmungen. Auch wenn es richtig ist, dass die statistischen Erfolgsquoten des Rechtsmittels - jedenfalls bei Revisionen des Angeklagten - gering sind und die Entscheidungspraxis des Bundesgerichtshofs häufig von Einzelfallfaktoren abhängt, die verlässliche Prognosen über den Erfolg des Rechtsmittels erschweren, so bleibt es dabei, dass die Abfassung einer Revisionsbegründung grundsätzlich für jeden Strafverteidiger eine lösbare Aufgabe darstellt, die mit der notwendigen Vorbereitung unter Beachtung der Vorgaben der Rechtsprechung und mit etwas Erfahrung gelöst werden kann. 

Die Veranstaltung hat das Ziel, einen Überblick über die Themenkreise zu geben, die bei der Beschäftigung mit dem strafrechtlichen Revisionsverfahren dem Strafverteidiger begegnen können. Sie soll damit den Einstieg in die Materie erleichtern, aber auch Verteidigern, die bereits Erfahrungen mit Revisionsverfahren haben, Hinweise geben, die ihre Arbeit optimieren können.

Inhalte sind u.a.:

  • die unterschiedlichen Perspektiven und Herangehensweisen zwischen Instanz- und Revisionsverteidigung
  • Grundregeln zur zulässigen Darstellung der Verfahrensrüge
  • ausgewählte und neuere Rechtsprechung des BGH zum Verfahrensrecht
  • Exkurs: Das Verständigungsgesetz in der Revision - Chancen und Risiken.

Eine vollständige Seminareinladung finden Sie hier.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Zurück