Veranstaltung- und Seminararchiv

04.11.2016 15:00 -18:00

Das Adhäsionsverfahren

Sehr geehrte Damen und Herren, 

 

wir laden ein zu einem Fortbildungsseminar:

 

Das Adhäsionsverfahren

Referenten: RiinOLG Dr. Sabine Ferber, Celle

RA / FAfSt Hans Holtermann, Hannover

 

am Freitag, den 04.11.2016, 15:00 - 18:00 Uhr,

Caritas Werkstätten Hannover, - Niels-Stensen-Haus-,

Engelbosteler Damm 72, 30167 Hannover

 

Themenübersicht:

 

Das Adhäsionsverfahren gibt dem Geschädigten die Möglichkeit, seine Schadensersatzansprüche aus der Straftat im Strafverfahren geltend zu machen. Es kann und soll zu einer einfachen und schnellen Klärung der zivilrechtlichen Ansprüche führen. Auf der anderen Seite kann es das Strafverfahren, insbesondere den Angeklagten und die Verteidigung, zusätzlich belasten und zu einer erheblichen Ausweitung des Verfahrens führen.

 

Lange Zeit hat das Adhäsionsverfahren ein Schattendasein geführt. Das hat sich mittlerweile deutlich geändert. Die wesentlichen Probleme des Adhäsionsverfahren sollen in dem Seminar dargestellt und mit den Teilnehmern diskutiert werden.

 

Inhalte u. a.:

 

  • Zulässigkeitsvoraussetzungen
  • Beteiligte des Adhäsionsverfahrens
  • Antragstellung
  • Das Adhäsionsverfahren in der Hauptverhandlung
  • prozessuale Besonderheiten (Hinweispflichten, PKH u. a.)
  • Vergleich
  • Entscheidung des Gerichts
  • Rechtsmittel
  • Verteidigung im Adhäsionsverfahren
  • RA-Gebühren im Adhäsionsverfahren

 

Eine Seminareinladung finden Sie hier.

 

 

Zurück